KIA OPTIMA PHEV

Der Kia Optima präsentiert sich als ein durch und durch praktisches Fahrzeug und erhebt zugleich den Anspruch, mit seinem langgestreckten, schlanken und dynamischen Profil zu den elegantesten und stilvollsten Modellen seiner Klasse zu zählen. In Länge (4,86 Meter) und in Breite (1,86 Meter) hat der Sportkombi die gleichen Dimensionen wie die Limousine, nur in der Höhe unterscheidet er sich minimal (1,47 Meter, plus 5 mm). Das Karosseriedesign des Kia Optima wird – wie bei allen neuen Kia-Modellen der jüngsten Zeit – von scharf gezeichneten Linien und glatten, geschmeidigen Formen geprägt. Während die Front gegenüber der Limousine unverändert ist, geben die kraftvolle, ansteigende Schulterlinie, die sanft abfallende Dachlinie und die dynamischen Konturen der Kabine diesem Sportkombi seine charakteristische Karosserieform. Der hintere Überhang gibt dem Heck optisch mehr Gewicht, zugleich wird diese größere Masse elegant „verkleidet“ – durch die stark geneigte Heckscheibe sowie die Kombination der fallenden Dachlinie und der am Schluss kraftvoll ansteigenden unteren Fensterlinie. Das Resultat ist eine athletische Statur, mit der der neue Kia aus dem traditionell eher konservativen D-Segment deutlich hervorsticht.

Markante Elemente der Heckansicht sind die horizontal positionierten, großzügigen LED-Rückleuchten, die sich bis weit in die Fahrzeugseiten ziehen. Sportliche Akzente setzen hier das ovale Auspuffendrohr und der in den Stoßfänger integrierte Diffusor. Abgerundet wird der Auftritt des Kia Optima durch 16 bis 18 Zoll große Leichtmetallfelgen und eine Palette von bis zu neun Karosseriefarben.